Kulturkalender

Sonntag 18:00
06 Jan

Salonorchester Bad Goisern, Alexander Rindberger

Neujahrskonzert 2019 im Festsaal Bad Goisern

Neujahrskonzerte in Gosau und Bad Goisern

Auch heuer dürfen Sie sich am Dreikönigstag, Sonntag, 6. Jänner 2019 um 14 Uhr im Kulturzentrum Gosau und um 18 Uhr im Festsaal Bad Goisern wieder auf ein schwungvolles und fröhliches Neujahrskonzert mit dem Salonorchester Bad Goisern unter der Leitung von Alexander Rindberger freuen - besonders auf unseren musikalischen Gast, der Sängerin Monika Peer, die das Publikum mit ihrem zauberhaften Charme immer zu begeistern weiß. Wir freuen uns auf Ihr Kommen! Kartenvorverkauf: bei den Mitgliedern des Salonorchesters Bad Goisern Gosau: bei den Gosauer Banken und im Tourismusbüro Gosau, Bad Goisern: im Tourismusbüro Bad Goisern in der Kirchengasse (Tel. 06135 8329) Eintritt: Erwachsene VVK € 16,00 / AK € 19,00, Jugendliche VVK € 5,00 / AK € 8,00, Kinder bis 10 Jahre frei

 

Mittwoch 19:00
23 Jan

Landesmusikschule Bad Goisern

Talentepodium

Ein Konzert der Begabtenakademie
Donnerstag 18:00
24 Jan

Landesmusikschule Bad Goisern

Vortragsabend Klavier

Klasse Paraskevas Tsenikoglou MA.
Dienstag 18:30
29 Jan

Landesmusikschule Bad Goisern

Vortragsabend Violine

Klassen Mag. Antoinette Schery und Severin Donnenberg B.A.
Mittwoch 18:30
13 Feb

Landesmusikschule Bad Goisern

Vortragsabend Trompete, Tenorhorn, Posaune

Klassen Mag. Gerhard Eisl und Mag. Andreas Herzegowsky im Anschluss Übertrittprüfungen im Fach Trompete
Donnerstag 20:00
21 Mär

Jazzfreunde Bad Ischl

Itamar Borochov Quartet

aus Israel

Als Spross einer musikalischen Familie und aufgewachsen in der jüdisch, christlich sowie muslimisch geprägten Stadt Jaffa hat der israelische Trompeter Itamar Borochov nie ein Hehl um die Vielfältigkeit seiner Einflüsse gemacht. Edith Piaf, Weather Report, Nusrat Fateh Ali Khan und Prince haben den Grundstein für seine musikalische Offenheit gelegt. Doch erst mit dem Besuch der Sephardischen Synagoge in seinem Viertel wurde die Mischung komplett: Dort lernte er die auf arabischen Skalen basierende und durch Jahrhunderte alte jüdische Traditionen geformte Sakralmusik kennen. Durch diesen kulturellen Hintergrund und seine persönlichen Wurzeln entwickelte er als Jazz-Trompeter und Komponist einen einzigartigen Sound.
2006 ging Borochov nach New York, wo er bald internationale Beachtung als ein junger Innovator des zeitgenössischen Jazz erlangte. Nach dem exzellenten Album „Boomerang“ aus dem Jahr 2016, das Kritiker weltweit begeisterte, zeigt sich Itamar Borochov auch auf seinem neuen Album „Blue Nights“ 2018 als erfahrener Arrangeur und Melodienschreiber, für den Spiritualität eine große Rolle spielt.
Seine Musik ist sowohl durch die Jazz-Tradition als auch eine große Liebe zu arabischen und pan-afrikanischen Musiktstilen geprägt. Er verbindet Manhatten mit Nordafrika, und Traditionen des Mittleren Ostens mit Blues. "Borochovs Album 'Boomerang' ist eine weitere Spielart, wie man den Jazz Amerikas mit anderen Kulturen zu einem gelungenen Klangkosmos verschmelzen kann - zeitgemäß und nach vorne blickend, feinsinnig, melodisch, 

Freitag 16:00 - Sonntag 14:00
22 Mär - 24 Mär

Ltg. Christian Krenslehner

Volksmusikwochenende

Das Seminar richtet sich an alle Volksmusikinteressierte und jene, die es noch werden wollen. Geprobt und geübt werden volksmusikalische Weisen und die dazu nötige Technik auf dem jeweiligen Instrument, sowie das Ensemble Spiel und die Zusammengehörigkeit von Musik, Tanz und Liedern aus der österreichischen Volkskultur!
Samstag 20:30
13 Apr

Landesmusikschule Bad Goisern

Upper Austria Jazzorchester

Upper Austrian Jazz Orchestra, Bigband Workshop Bad Goisern
Sonntag 21:00 - Dienstag 21:00
14 Apr - 16 Apr

LANDESMUSIKSCHULE

BIGBANDWORKSHOP TÄGLICH JAMSESSION

Bigband-Festival und Workshop Bad Goisern

Gemeinsame Jamsession der Dozenten und Teilnehmer beim Bigbandworkshop Bad Goisern
am Sonntag, MOntag und Dienstag jeweils um 20.30 Uhr
Dozenten: Saxophon & Klarinette: Christian Maurer (Seminarleitung), Andreas See, Robert Friedl , Robert Müllner
Trompete & Flügelhorn: Simon Plötzeneder, Manfred Paul Weinberger 
Posaune: Hermann Mayr
Klavier: Heribert Kohlich, Martin Wöss
Gitarre, Kontrabass & E-Bass: Primus Sitter ,Christian Wendt
Schlagzeug & Percussion: Alfred Vollbauer
Gesang: Ali Gaggl, Karin Bachner, Tini Kainrath

 


 

Mittwoch 16:00
17 Apr

LANDESMUSIKSCHULE

ABSCHLUSSKONZERT BIGBANDWORKSHOP

Bigband-Festival und Workshop Bad Goisern

Abschlusskonzert der Ensembles vom Bigbandworkshop

Sonntag 18:00
19 Mai

Streichorchester Bad Goisern

Frühlingskonzert

In der Arena der Landesmusikschule, bei Schlechtwetter im Festsaal Bad Goisern
Dienstag 18:30
28 Mai

Landesmusikschule Bad Goisern

Vortragsabend Schlagwerk

Klasse Thomas Neuböck
Montag 20:45
12 Aug

ARENA LANDESMUSIKSCHULE

Dozentenkonzert

Bläserurlaub Bad Goisern, Dozentenkonzerte in der Arena der Landesmusikschule oder bei Regenwetter im Festsaal Bad Goisern.

24 Jahre Bläserurlaub Bad Goisern – eine Klangwolke der Superlative

Wenn Musik aus allen Fenstern ertönt, Studenten mit ihren Instrumentenkoffern kreuz und quer durch Bad Goisern wandern und Professoren aus Musikuniversitäten und weltberühmten Orchestern die Kriemoos Alm „rocken“, ist dies ein Indiz dafür, dass der Bläserurlaub wieder Einzug in Bad Goisern gehalten hat.

Heuer erlebt er unter der Leitung von Prof. Josef Steinböck von der Musikhochschule München und dem Goiserer Musikschuldirektor Dr. Peter Brugger ein besonderes Jubiläum. Zum 24. Mal finden heuer diese Kurse vom 11.08 – 17.08.2019 und 25.08 – 31.8.2019 statt. Beim Bläserurlaub handelt es sich aber keinesfalls ein übliches Bläsertreffen, sondern gleicht aufgrund seiner Top-Professoren aus renommierten In- und ausländischen Musikuniversitäten oder weltberühmten Orchestern  und zahlreichen pädagogischen Angeboten -  angefangen von Einzelunterricht, Orchesterspiel, Kammermusik, Dirigier- und Rhythmuskurse bis hin zu Atemübungen und Auftrittscoaching - mehr einer Art Sommeruniversität.

Insgesamt haben seit dem Gründungsjahr 1996 bereits über 8000 Studenten diesen  größten Meisterkurs für Blasinstrumente in Mitteleuropa besucht. Sein Ruf geht weit in nationale und internationale Musikszene hinaus, Agenturen in Japan und China bringen alljährlich Studenten nach Goisern, der österreichische Blasmusikverband zeichnete diesen Kurs mit dem „Pädagogische Würdigungspreis“ aus. Zahlreiche Musikerkarrieren haben beim Bläserurlaub in Bad Goisern ihren Ausgang genommen, Studenten knüpfen in Goisern ihre ersten Kontakte zu Professoren für ein Musikstudium, einige spielen mittlerweile bei weltberühmten Orchestern wie z.b. bei den Wiener Philharmonikern. Zudem gehen von diesem Kurs immer wieder  künstlerische  Impulse in die gesamte österreichische Blasmusikszene in Form von neuen Kompositionen oder zum Beispiel einer neuen Trompetenschule, verfasst von Dozenten des Bläserurlaubs, hinaus.  

Die musikalische Qualität des Bläserurlaubes ist jedoch nicht der einzige Grund, welcher jährlich ca. 500 Menschen zum gemeinsamen Musizieren nach Bad Goisern bringt. Neben allem Fokus auf Weiterentwicklung und Steigerung der musikalischen Fähigkeiten dürfen auch der Spaß und der Genuss nicht zu kurz kommen. Die bilderbuchartige Umgebung mit ihren Bergen, Seen und zahlreichen Kulturschätzen lädt förmlich zu gemeinsamen Unternehmungen und geselligen Beisammensein am Ende eines jeden Kurstages ein. Zu den Fixpunkten der Kurswoche zählen dabei das Musizieren auf diversen Almhütten, eine Kursparty beim Steegwirt und spontane Jam-Sessions in Goiserer Lokalen mit anschließenden früh morgendlichen Besuchen in Kurti‘s Bäckerei. All dies macht den Bläserurlaub Bad Goisern so speziell und einzigartig und ist dadurch Gesprächsthema in vielen österreichischen Blaskapellen oder Musikschulen.

Neben frischen Wind und Action den der Bläserurlaub nach Bad Goisern bringt, belebt er auch die Wirtschaft der gesamten Welterberegion Dachstein-Salzkammergut und ist in jedem Fall ein Zugewinn für Gastronomie und Hotellerie. Ein besonderes Highlight sind die Dozentenkonzerte, heuer am 17. und 31. August in der Arena der Landesmusikschule Bad Goisern. 

Dienstag 20:00
15 Okt

Festsaal Bad Goisern

PRO BRASS

15 erstklassige Musiker aus Toporchestern Europas sind die Protagonisten dieser Musik. Detailverliebt bei den Kompositionen und Arrangements, Spaß beim gemeinsamen Musizieren und ungehemmte Freude an diesem Grenzgang zwischen E und U zeichnen dieses Ensemble aus

PRO BRASS wurde nie gegründet– das Ensemble setzt den Workshop Gedanken, der bei einem Blechbläserseminar 1981 und 1983 in Neuhofen/Krems entstanden ist, konsequent fort. 
PRO BRASS ist ein work in progress Ensemble und das dauert nunmehr schon über 30 Jahre. Aber es gibt noch immer viel zu tun.
Seitdem trat das Ensemble in Japan, Deutschland, Südtirol, Frankreich, Belgien, Spanien und in der Schweiz auf. 
Seit 1983 wird PRO BRASS vom Musiker, Arrangeur und Komponisten Alfred Lauss-Linhart geleitet. 
Nicht austauschbar und unverwechselbar ist PRO BRASS vor allem durch die Kompositionen von Christian Mühlbacher und Arrangements von Alfred Lauss-Linhart, der auch die Programme schreibt. 

Was ist PRO BRASS? Ein Blechbläserensemble mit 12 Blechbläsern mit Klavier/Keyboard, Schlagwerk und Percussion 

Was macht ihr für Musik? Was uns gefällt – wir bedienen kein Format außer unser Eigenes – eigene Kompositionen und Arrangements;

Wer spielt da mit? Musiker aus verschiedenen Orchestern. Aus  Österreich und Deutschland
(z.B.: Berliner Philharmoniker, Wiener Symphoniker, Volksoper Wien, Tonkünstlerorchester NÖ, Brucknherorchester Linz, RSO Wien, Vereinigte Bühnen Wien, Haydn Orchester Bozen, HR Frankfurt, WDR Köln u.a.)

.PRO BRASS ist Musik auf absolut höchstem technischen Niveau, die aber derart spielerisch herüberkommt, als wäre es ganz selbstverständlich, den Röhren aus Blech solche Töne abzuverlangen. 
Von überbordend laut bis subtil zart, von rhythmisch vertrackt bis hin zu „ordinären“ Beats, von himmelhochjauchzend bis zur nachdenklich stimmenden weltverbessernden Botschaft, von heiter bis ernst – nur eines nicht: niemals fad oder bedeutungslos!
Gibt es eine Message? Nein! Aber dennoch viel Aussage, die jedoch dem Zeitgeist ein Schnippchen schlägt und sich weder an Konventionen noch an Moden hält.
PRO BRASS ist zeitlos – und das ist sicherlich der Erfolg beim Publikum.
Da ist für jeden etwas dabei – gute Unterhaltung auf höchstem Niveau....... (Michael Wruss – O.Ö. Nachrichten)