Kulturkalender

Friday 18:00
06 Jan

Festsaal Bad Goisern

Neujahrskonzert 2023

Salonorchester Bad Goisern Leitung: Alexander Rindberger Solistin: Monika Peer
Thursday 20:00
19 Jan

Eine Veranstaltung der Jazzfreunde Bad Ischl

Vadim Neselovskyi - Anja Lechner - Duo

Ein neues, spannendes Duo als erstes Konzert unseres Kulturhauptstadt-Projektes 2023/24

 Jazzmusik im Spannungsfeld zwischen Tradition und Innovation. Der ukrainische Pianist Vadim Neselovskyi und Anja Lechner (D) am Cello bestechen durch ihre Vielseitigkeit, sind in der Klassik, Avantgarde und im Jazz gleichermaßen zuhause, und lieben grenzüberschreitende Projekte.
Der Pianist Vadim Neselovskyi, in Odessa geboren und aufgewachsen, hat sein Werk «Odesa - A Musical Walk Through a Legendary City» bereits 2020/21 aufgenommen, vor dem Ukraine-Krieg: eine Hommage an Odessa in melodischen Klangbildern, die Elemente von der deutschen Romantik über Swing bis zum zeitgenössischen Jazz verarbeiten.
Neselovskyi, geboren 1977, kam 1995 als sogenannter Kontingentflüchtling nach Deutschland. Später studierte er an der Berklee School of Music in Boston, wo er inzwischen selbst Professor ist. Zehn Jahre lang hat er mit dem Vibrafonisten Gary Burton zusammengearbeitet, auch mit Herbie Hancock und Lee Konitz, John Zorn und Arkady Shilkloper, er komponiert viel für Symphonieorchester.
Seine Musik ist inspiriert und einzigartig, egal ob als Pianist, Komponist, Improvisator, Solist, oder Bandleader. Sie will sich in keine Stilschublade einordnen lassen, eine Symbiose aus Jazz, einer klassischen Musizierhaltung und osteuropäischem Temperament.
Was Anja Lechners Spiel auszeichnet, ist neben technischer Perfektion und musikalischer Tiefe ihre Vielseitigkeit. Ungeachtet ihrer klassischen Ausbildung bei Heinrich Schiff und Janos Starker ist sie eine außergewöhnliche Improvisationskünstlerin. Voller Neugierde spürt sie dem Unsagbaren in der Musik nach, erkundet die unterschiedlichsten Kulturen und musikalischen Regionen der Welt. Sie wurde bekannt mit dem Rosamunde Quartett, tritt solistisch mit Orchester auf, arbeitet zusammen u.a. mit Bandoneon-Meister Dino Saluzzi, mit dem Gitarristen Pablo Márquez, oder dem Pianisten François Couturier. Sie ist einfühlsam in unterschiedlichsten Klangwelten zuhause, ihr eigener, unverwechselbarer, warmer, klarer Ton bleibt dabei stets spürbar.

Thursday 19:00
16 Feb

Ein Konzert der Juniorakademie

Talentepodium

Ein Konzert der Begabtenakademie des o.ö. Landesmusikschulwerks Eintritt: Freiwillige Spenden
Thursday 20:00
30 Mar

Jazzfreunde Bad Ischl

Camille Bertault & David Helbock

Sie ist Frankreichs Rising Star des Jazzgesangs und der Österreicher einer der interessantesten Pianisten des Kontinents.

 

Camille Bertault und David Helbock, zwei Ausnahmekönner des jungen europäischen Jazz, erkunden das unermesslich wundersame Spielfeld des Jazz. Sie ist Frankreichs Rising Star des Jazzgesangs und der Österreicher einer der interessantesten Pianisten des Kontinents. Beide sind sie beispiellos wandelbar und fesselnde Geschichtenerzähler mit einem tiefen Sinn für Klangfarben und großer Lust, die Grenzen ihres Metiers zu sprengen. Beide kommen sie ursprünglich von der Klassik, beide lieben sie das ganze Spektrum der Musik, und lassen sie, opulent und vielseitig, in neuem Licht erstrahlen.
Wegen der vielen Corona-Pausen kam es erst im letzten Sommer beim INNtöne Jazzfestival zur begeistert aufgenommenen Live-Premiere ihres Duos. Die Hommage „Para Hermeto“, Gismontis „Frevo“, Björks „New World“, Monks „Ask Me Now“ und Alexander Skrjabins C-Moll Etüde Op. 2 No. 1 bilden das Grundgerüst des Albums „Playground“.
Camille Bertault beherrscht die einzigartige Kunst der Vokalise, mit der ihre Stimme die Melodie wie ein Instrument trägt, mal artistisch und in rasender Geschwindigkeit, mal ganz sanft und fast nur gehaucht. David Helbock nützt kreativ alle Klangmöglichkeiten seines Instruments, indem er nicht nur die Tasten, sondern auch die Saiten des Flügels dämpft und direkt bespielt, den Korpus als Perkussionsinstrument benutzt und die Klänge elektronisch verfremdet. „Erstmals habe ich hier auch viel mit Loops gearbeitet“, ergänzt er.
„Playground“ ist ein Kaleidoskop der Klangfarben und Emotionen, mitreißend, spannend, immer überraschend. Getragen von atemberaubender Gesangs- und Spieltechnik, bei der doch das Wesentliche nie vergessen wird: „Es geht nicht darum, Stärke oder Virtuosität zu zeigen, sondern darum, die Wahrheit des Augenblicks auszudrücken,“ sagt Camille Bertault.

Saturday 20:00 - Wednesday 21:00
01 Apr - 05 Apr

LANDESMUSIKSCHULE

BIGBANDWORKSHOP

Bigband-Festival und Workshop Bad Goisern- Upper Austrian Jazz Orchestra

Gemeinsame Jamsession der Dozenten und Teilnehmer beim Bigbandworkshop Bad Goisern
am Sonntag, Montag und Dienstag jeweils um 20.30 Uhr
Dozenten: Saxophon & Klarinette: Christian Maurer (Seminarleitung), Andreas See, Robert Friedl , Robert Müllner
Trompete & Flügelhorn: Simon Plötzeneder, Manfred Paul Weinberger 
Posaune: Hermann Mayr
Klavier: Heribert Kohlich, Martin Wöss
Gitarre, Kontrabass & E-Bass: Primus Sitter ,Christian Wendt
Schlagzeug & Percussion: Alfred Vollbauer
Gesang: Ali Gaggl, Karin Bachner, Tini Kainrath

 


 

Sunday 18:00
07 May

Frühlingskonzert Streichorchester Bad Goisern

Dirigent: Alexander Rindberger